IKDNA Logo
Weil die längste und abenteuerlichste Reise mit den Worten "ich kenn da 'ne Abkürzung" beginnt

Lost Place Saladi BEach Hotel

Ein verlassenes Gebäude, von der Natur zurückerobert und von der Zeit vergessen – das Saladi Beach Hotel in Griechenland war einst ein beliebtes Luxusresort und ist nun ein fasziniernder Lost Place.

Audio-Blog

Ein bisschen Gruselstimmung? Hör Dich in unser Abenteuer Saladi Beach Hotel rein.

ikdna logo (2) 3

Abenteuer Saladi BEach

Einst ein belebtes und blühendes Urlaubsziel, erzählt dieses verlassene Hotel heute eine Geschichte des Verfalls und der Vergänglichkeit.

Alte Bestellkarten fliegen aufgescheucht durch den Wind durch
die Gänge, bei jedem Schritt knirschen zersplitterte Glasscherben
unter den Schuhen.

Kurz & Knapp

Stellplatztipp

Direkt vor dem Hotel am Strand
unter Bäumen

Standort klick hier

es öffnet sich Google Maps

IMG_2344
158C45C0-01E7-4F4F-B5BB-AE0484B2D49B
dji_fly_20230613_195220_86_1686675189856_photo_optimized

Vom Luxushotel zum Lost PLace

Das Saladi Beach Hotel war einst ein luxuriöses Resort auf der Halbinsel Peloponnes im Süden Griechenlands. In den 70er Jahren erbaut, bot es seinen Gästen alles was man von einem Luxushotel erwartet. Und wenn man bedenkt, dass dieses Hotel vor über 50 Jahren erbaut wurde, wird einem noch mehr bewusst, welch ein Luxus dieses Hotel seinen Gästen damals bot: eine Mini-Golf-Anlage, ein Tennisplatz, ein riesiger Pool mit Sprungbrett und Poolbar im Wasser. Ausserdem eine  Strand-Disco und sogar einem Amphitheater. Die Überreste kann man heute alle noch entdecken und sich vorstellen, wie es hier mal ausgesehen haben muss.

DAs Besondere: einst war es ein FKK-Hotel

Was in den 70er Jahren schon in Deutschland als Freizügig galt, war den sittenstrengen Griechen erst recht ein Dorn im Auge.

Aus einem Artikel der Zeitschrift „Der Spiegel“ vom 1. Oktober 1984 erfahren wir, dass das Saladi Beach Hotel ein Hotel für Nudisten war.

Hier konnten Gäste nackt urlauben und die Freikörperkultur in vollen Zügen genießen. Vor allem deutsche FKK-Touristen fanden hier ihren Platz und frönten ihrer Vorliebe für das textilfreie Baden.

Allerdings stieß diese liberale Einstellung auf heftigen Widerstand bei den Einheimischen aus dem nahegelegenen Dorf Didyma. Sie betrachteten das nackte Baden als obszön und sündhaft und mobilisierten Unterstützung gegen das Hotel.

9D76AB27-3DC9-4B4B-BF63-C0B925799718

Hilfe aus Athen

Im Sommer 1980 reisten tausende sittenstrenge Griechinnen und Griechen, angeführt vom Bischof von Idra, einige sogar aus Athen, an . Gemeinsam verjagten sie die Gäste aus dem Saladi Beach Hotel und setzten ein deutliches Zeichen gegen die Freikörperkultur.

Der Besitzer des Hotels versuchte zunächst, den Betrieb als „reguläres“ Hotel fortzuführen, jedoch wurde der Druck der Einheimischen zu groß. Schließlich gab er 1996 auf, hinterließ sämtliches Mobiliar seinem Schicksal und das einst prächtige neunstöckige Gebäude verfiel. Heute sind nur noch einige zerstörte Möbel übrig. Leider war bei unserem letzten Besuch in 2023 auch das coole rekonstruierte Zimmer wieder zerstört.

Tipp: Wenn Du einen Streifzug durch das Hotel planst, tausche Deine Flip-Flops unbedingt gegen feste Schuhe.

CAmper sind geduldet

IMG_8581

Das riesige Areal des Saladi Beach Hotels, das etwa die Größe von elf Fußballfeldern umfasst, hat nun eine neue Bestimmung gefunden. Es zieht nicht nur Lost Place Touristen an, sondern auch Camper finden auf dem riesigen Platz vor dem Hotel direkt am Strand ihren Platz. Das scheint die Griechen weniger zu stören, als die damaligen FKK Touristen, denn obwohl dies kein offizieller Stellplatz oder Campingplatz ist, stört sich keiner an unserer Anwesenheit. Im Gegenteil: jeden Tag um die Mittagszeit kommt ein wild und lautstark hupender, weißer Caddy auf den Platz gefahren. Zunächst waren wir irritiert, nachdem der nette Grieche allerdings die Türen seines Fahrzeugs öffnete, zeigte sich ein komplett eingerichteter Supermarkt, wo Du fast alles bekommst, was man im Alltag benötigt. Trotzdem solltest Du Dich vorher ordentlich mit Wasser eindecken und autark mit dem Strom sein.

92D1B571-DA8C-4730-96B2-840CB10D9D9C
50C3D795-3844-4BFD-95D7-2305B996091E
6E2C7B75-F9D7-436F-903B-16D268117275
6123AC39-8201-4D47-9BDE-95AD4E5A5372
IMG_8579
IMG_2224
IMG_8612
8AE93C94-C1A3-4C46-8158-180B8EDC11D6
75A769BB-8409-4A41-B3B0-D8F41349D106

Hinweis: bitte verhalte Dich angemessen wenn Du Freistehst. Störe keine Anwohner durch lautstarke Musik und hinterlasse keinen Müll, vor allem kein Klopapier und Feuchttücher. Falls Du Müll herum liegen siehst, sammle ihn einfach auf und entsorge ihn bei der nächsten Gelegenheit in einer Mülltonne. Wir sorgen mit einem rücksichtsvollen Verhalten dafür, dass wir noch lange an solchen Plätzen geduldet werden.

Mehr von unseren Reisegeschichten und Abenteuern

Oder Begleite uns auf Intagram und sei Teil unseres Reiseabenteuers

error: Content is protected !!