IKDNA Logo
Weil die längste und abenteuerlichste Reise mit den Worten "ich kenn da 'ne Abkürzung" beginnt

Welches Wohnmobil passt zu mir? Tipps für den Camper-Kauf

Beim Kauf eines Campers ist es wichtig zu wissen, wie du ihn nutzen wirst: alleine, zu zweit oder mit der Familie? Ziehst du südliche Länder oder kältere Regionen vor? Bevorzugst du Campingplätze oder autarke Abenteuer? Die Vielfalt der Camper-Modelle bietet für jeden Bedarf die passende Lösung. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Entscheidung treffen kannst.

ikdna logo (2) 3

Verschiedene Camper-Modelle, ihre Nutzung, ihre Vor-und Nachteile

Um herauszufinden, welches Wohnmobil, welcher Camper oder Wohnwagen am besten zu deinen Bedürfnissen passt, ist es wichtig zu wissen, wie du das Fahrzeug hauptsächlich nutzen wirst. Am besten ihr überlegt euch im Vorfeld, welche Nutzung ihr bevorzugt. Seid ihr alleine, als Paar oder mit der Familie unterwegs? Bevorzugt ihr südliche Länder oder zieht es euch in kältere Gefilde? Werdet ihr hauptsächlich auf Campingplätzen unterwegs sein, oder zieht es euch ins Abenteuer und möchtet möglichst autark sein? So unterschiedlich die Bedürfnisse sind, so vielfältig sind die jeweiligen Fahrzeuge die man wählen kann.  Hier sind einige der gängigsten Camper-Modelle, ihre spezifischen Einsatzmöglichkeiten und die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Nutze die Fragen aus dem grünen Kasten, um deine Bedürfnisse zu analysieren und den passenden Camper zu finden. In diesem Artikel erfährst du, was alles was für deine Entscheidung wichtig ist.

Vor dem Kauf

Eine Übersicht über die verschiedenen modelle

Bulli, Campingbus & Campervan

Der Bulli, der Campingbus oder der Campervan sind ideal für spontane Kurztrips und Wochenendausflüge. Diese Fahrzeuge sind wendig, passen in normale Parklücken und sind perfekt für Stadtfahrten. Ihr könnt sie daher auch als Alltagsbegleiter nutzen und habt keine zusätzlichen Kosten für ein Wohnmobil.

Vorteile:  Kompakt, leicht zu fahren und zu parken. Sie bieten genug Platz für zwei bis vier Personen und sind oft mit einer kleinen Küche und Schlafgelegenheit ausgestattet.

Nachteile: Begrenzter Wohn- und Stauraum, meist keine Dusche oder Toilette, weniger Komfort bei längeren Reisen.

Fahrzeuge:  VW California, Ford Nugget.

97327748-C89E-40C9-BAF2-BBD9ECBA24FA

Kastenwagen

Kastenwagen sind die perfekte Wahl für Alleinreisende oder Paare, die gerne etwas länger reisen und für diejenigen, die mehr Komfort und Platz benötigen als in einem Campingbus. Trotzdem hat man ein wendiges und flexibles Fahrzeug.

Vorteile:  Mehr Platz als ein Campingbus, oft mit besserer Isolierung und größeren Schlafbereichen. Sie bieten mehr Stauraum und oft ein kleines Bad.

Nachteile: Größer und schwerer als Campingbusse, was das Fahren und Parken schwieriger machen kann. Höhere Anschaffungskosten.

Fahrzeuge:  Fiat Ducato, Mercedes Sprinter.

Teilintegriertes Wohnmobil

Perfekt für längere Reisen oder sogar als mobiles Zuhause. Sie sind eine gute Mischung aus Komfort und Fahrbarkeit. Unser Fahrzeug Eddi ist ein teilintegriertes Wohnmobil.

Vorteile:  Mehr Wohnraum als Kastenwagen, aber dennoch relativ kompakt. Sie haben in der Regel ein festes Bett, eine Küche und ein Bad.

Nachteile: Höherer Spritverbrauch und größere Ausmaße, die das Fahren und Parken anspruchsvoller machen. Teurer als Kastenwagen und Campervans.

Fahrzeuge:  Hymer Exsis, Bürstner Lyseo.

Vollintegriertes Wohnmobil

Vollintegriertes Wohnmobil an einem See

Optimal für längere Aufenthalte und komfortables Reisen. Diese Fahrzeuge sind ideal für Reisende, die viel Zeit unterwegs verbringen möchten.

Vorteile:  Bieten den meisten Wohnraum und Komfort, oft mit luxuriösen Annehmlichkeiten ausgestattet.

Nachteile: Sehr groß und teuer, hoher Kraftstoffverbrauch, schwierig zu manövrieren und zu parken. Weniger geeignet für enge Straßen oder Städte.

Fahrzeuge:  Morelo Palace, Concorde Charisma

Alkoven Wohnmobil

Besonders gut für Familien geeignet, da sie zusätzlichen Schlafraum über der Fahrerkabine bieten.

Vorteile:  Viel Platz für Schlaf- und Wohnbereich, ideal für Familien mit Kindern.

Nachteile: Höher und daher anfälliger für Wind, schwieriger zu fahren und zu parken. Der Alkoven kann das Fahrzeug unhandlich und weniger aerodynamisch machen. Oft > 3,5 T.

Fahrzeuge:  Dethleffs Trend, Sunlight A70.

Wohnwagen (caravan)

Für Reisende, die oft an einem Ort bleiben möchten, z.B. auf Campingplätzen. Sie sind gut für längere Aufenthalte und bieten viel Wohnraum.

Vorteile:  Flexibilität beim Abstellen des Wohnwagens und Benutzen des Zugfahrzeugs für Ausflüge. Sie sind in verschiedenen Größen und Ausstattungen erhältlich.

Nachteile: Benötigt ein starkes Zugfahrzeug, kann das Fahren erschweren, besonders beim Rückwärtsfahren. Auf- und Abbau am Zielort erforderlich.

Fahrzeuge:  Fendt Saphir, Hobby Excellent.

Expeditionsmobil

Entwickelt für extreme Offroad-Bedingungen und Langzeitreisen in abgelegene Gebiete. Ideal für Abenteurer, die abseits der üblichen Wege reisen möchten.

Vorteile:  Robuste Bauweise, Allradantrieb, große Tanks für Wasser und Kraftstoff, ausgeklügelte technische Ausstattung für autarkes Leben.

Nachteile: Sehr teuer in der Anschaffung und im Unterhalt, groß und schwer, hoher Spritverbrauch, nicht für den Stadtverkehr geeignet.

Fahrzeuge:  Unimog Expeditionsmobil, Action Mobil Globecruiser.

Expeditionsmobil Pumba von KT Solution

Jeep mit Aufsatzkabine

Perfekt für Outdoor-Enthusiasten, die flexibel und mobil bleiben möchten. Gut geeignet für kurze bis mittellange Reisen, bei denen Offroad-Fähigkeiten erforderlich sind.

Vorteile:  Hohe Geländegängigkeit, einfaches Auf- und Abbau des Dachzeltes, kompakt und flexibel. Geringere Anschaffungskosten im Vergleich zu größeren Wohnmobilen.

Nachteile: Sehr begrenzter Wohnraum und Komfort, keine integrierten sanitären Einrichtungen, abhängig von den Wetterbedingungen. Unbequemer Zugang zu Schlafplätzen.

Fahrzeuge:  Jeep Wrangler mit Dachzelt, Toyota Land Cruiser mit Aufsatz.

Jedes Modell hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die abhängig von der geplanten Nutzung des Fahrzeugs sind. Eine detaillierte Überlegung, wie und wo du den Camper hauptsächlich nutzen möchtest, hilft dir dabei, das passende Modell zu finden.

Wie wirst Du Deinen Camper hautsächlich nutzen?

Anhand der Vielzahl von Fahrzeugen hast Du nun vermutlich schnell erkannt dass es wichtig ist, bevor du dich auf die Suche nach deinem perfekten Wohnmobil machst,  die Anforderungen und Kriterien genau zu definieren. Überlege dir, was für dich und deine Mitreisenden am wichtigsten ist und welche Funktionen und Eigenschaften dein zukünftiges Wohnmobil unbedingt haben sollte.

Nimm dir die Zeit, deine Anforderungen schriftlich festzuhalten. Diese Liste kann dir helfen, die verschiedenen Modelle zu vergleichen und sicherzustellen, dass du keine wichtigen Kriterien übersiehst.

Teile deine Anforderungen in verschiedene Themenblöcke ein, um einen besseren Überblick zu behalten und gezielter vergleichen zu können. Dies hilft dir, strukturiert an die Auswahl heranzugehen und nichts Wichtiges zu vergessen. 

Die richtige Größe und GEwicht Deines Wohnmobils

Die richtige Größe deines Wohnmobils ist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl des passenden Fahrzeugs. Ein wichtiger Aspekt ist das Gewicht, da dies Einfluss auf den erforderlichen Führerschein hat. In Deutschland dürfen Inhaber eines Führerscheins der Klasse B Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen fahren. Um schwerere Wohnmobile zu fahren, ist ein Führerschein der Klasse C1 notwendig, der das Führen von Fahrzeugen bis zu 7,5 Tonnen erlaubt.  Besitzer älterer Führerscheine, die vor dem Jahr 1999 ausgestellt wurden dürfen weiterhin schwerere Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen fahren. Es ist daher wichtig zu prüfen, welchen Führerschein du besitzt und ob du gegebenenfalls eine zusätzliche Qualifikation benötigst.

Die Wendigkeit und Flexibilität eines Wohnmobils hängen stark von dessen Abmessungen ab. Ein längeres und breiteres Fahrzeug bietet zwar mehr Wohnraum und Komfort, kann jedoch in städtischen Gebieten und engen Dörfern problematisch sein. Die Länge, Höhe und Breite des Wohnmobils bestimmen, wie leicht du enge Straßen, kleine Parkplätze und niedrigere Durchfahrten bewältigen kannst. Kleinere, kompaktere Wohnmobile sind in der Stadt und in ländlichen Gebieten mit engen Straßen viel einfacher zu manövrieren, bieten jedoch weniger Platz und Komfort.

Zusätzlich spielt die Anzahl der Personen und eventuelle Mitreisende wie Kinder oder Hunde eine wichtige Rolle bei der Wahl der richtigen Fahrzeuggröße. Wenn du mit mehreren Personen oder Haustieren unterwegs bist, benötigst du mehr Schlafplätze, Stauraum und Bewegungsfreiheit im Wohnmobil. Familien mit Kindern oder Haustieren sollten besonders darauf achten, dass genügend Platz für alle vorhanden ist und dass das Fahrzeug über die notwendige Ausstattung verfügt, um den Aufenthalt angenehm zu gestalten.

Insgesamt solltest du sorgfältig abwägen, welche Größe und Ausstattung für deine individuellen Bedürfnisse am besten geeignet sind. Die richtige Kombination aus Gewicht, Wendigkeit und ausreichendem Platzangebot stellt sicher, dass dein Wohnmobil den bestmöglichen Komfort und die größte Flexibilität bietet, unabhängig davon, wohin deine Reise geht.

Autark oder nicht? Lohnt sich das Investment?

Bevor du dich entscheidest, dein Wohnmobil für autarkes Reisen auszustatten, solltest du dir überlegen, ob du überhaupt der Typ bist, der ein autarkes Fahrzeug benötigt, oder ob du vorhast, hauptsächlich auf Campingplätzen zu übernachten. Die Umrüstung eines Wohnmobils für autarkes Reisen erfordert eine erhebliche Investition. Es stellt sich daher die Frage, ob sich dieses Investment für dich lohnt.

Um autark reisen zu können, benötigst du verschiedene Ausstattungen wie Solarpanels, leistungsstarke Batterien, Wasserfiltersysteme und ausreichend große Frisch- und Abwassertanks. Ein gut dimensioniertes Solarpanel-System, kombiniert mit Lithium-Ionen-Batterien und einem Wechselrichter, sorgt dafür, dass du auch ohne externe Stromquellen genügend Energie hast. Darüber hinaus ist ein effizientes Wassermanagement wichtig, wozu ein großer Frischwassertank und ein zuverlässiges Wasserfiltersystem gehören, um sauberes Trinkwasser sicherzustellen.

Eine autarke Heizung, die unabhängig von externen Stromquellen betrieben werden kann, sowie eine zuverlässige Kühlung sind ebenfalls notwendig. Dazu kommen Komfortausstattungen wie eine gut ausgestattete Küche, eine funktionierende Nasszelle und bequeme Schlafmöglichkeiten. 

All diese Ausstattungen sind kostspielig und erhöhen die Anschaffungskosten deines Wohnmobils erheblich. Zudem musst du bedenken, dass diese Systeme auch gewartet und gepflegt werden müssen, was weitere laufende Kosten verursacht.

Bevor du dich für diese Investitionen entscheidest, solltest du genau abwägen, ob du häufig genug autark reisen wirst, um den finanziellen Aufwand zu rechtfertigen. Wenn du hauptsächlich auf Campingplätzen übernachtest und nur gelegentlich autark stehen möchtest, könnte es sinnvoller sein, zum Beispiel auf ein fest verbautes Solar-Setup zu verzichten und sich eher für eine mobile Variante zu entscheiden.

Letztlich hängt die Entscheidung davon ab, wie oft und wie intensiv du das autarke Leben genießen möchtest. Wenn du die Freiheit und Unabhängigkeit liebst und bereit bist, die entsprechende Investition zu tätigen, kann ein autark ausgestattetes Wohnmobil eine lohnenswerte Anschaffung sein. Andernfalls könnte es sinnvoller sein, in eine gute Grundausstattung zu investieren und bei Bedarf auf die Annehmlichkeiten von Campingplätzen zurückzugreifen.

Fazit zur Wohnmobil Auswahl

Die Wahl des richtigen Wohnmobils erfordert sorgfältige Überlegung und Planung. Überlege dir zunächst, wie deine Traumreise aussehen soll, um die notwendigen Eigenschaften und Funktionen deines Wohnmobils zu bestimmen. Die Dauer und Häufigkeit deiner Reisen beeinflussen maßgeblich die Größe, den Komfort und die Ausstattung, die du benötigst. Plane deinen typischen Tagesablauf und die Aktivitäten, die du unterwegs machen möchtest, da dies hilft, die notwendigen Ausstattungen und den Stauraum festzulegen. Berücksichtige zudem deine Reiseziele, da unterschiedliche Destinationen unterschiedliche Anforderungen an dein Wohnmobil stellen.

Die Jahreszeit und das Klima deiner Reiseziele sind entscheidend für die Wahl des passenden Wohnmobils. Ebenso wichtig ist die Art der Strecken, die du fahren möchtest. Ob lange Autobahnfahrten oder Offroad-Abenteuer – dies beeinflusst die Wahl des Basisfahrzeugs und der Motorisierung.

Vor dem Kauf eines Wohnmobils musst du viele Fragen klären. Das ideale Wohnmobil gibt es nicht, es ist immer ein Kompromiss zwischen verschiedenen Faktoren. Welcher Kompromiss für dich der beste ist, hängt von deinen persönlichen Auswahlkriterien ab. Daher ist es umso wichtiger, diese Kriterien vor deiner Wohnmobil-Auswahl intensiv zu durchdenken und schriftlich festzuhalten. Eine reine Bauchentscheidung sollte das neue Wohnmobil nicht sein.

IMG_5516

Mehr von unseren Reisegeschichten und Abenteuern

Oder Begleite uns auf Intagram und sei Teil unseres Reiseabenteuers

error: Content is protected !!