IKDNA Logo
Weil die längste und abenteuerlichste Reise mit den Worten "ich kenn da 'ne Abkürzung" beginnt

Küstenstraße Amalfitana

Die Amalfitana ist eine berühmte Küstenstraße , deren komplette Bezeichnung Strada Statale 163 Amalfitana ist. Sie ist für ihre atemberaubende Schönheit und die bunten Dörfer bekannt, die sich in die Berghänge schmiegen. Unser Tipp: Lass das Wohnmobil stehen und erkunde die Amalfitana mit dem Roller.

ikdna logo (2) 3

Küstenstraße Amalfitana

Die Amalfiküste erstreckt sich entlang der südlichen Seite des Golfs von Neapel und bietet spektakuläre Aussichten auf das tiefblaue Mittelmeer, steile Klippen und terrassenförmig angelegte Dörfer,  darunter Positano, Praiano, Amalfi und Ravello. Die Orte sind durch die berühmte Küstenstraße  Strada Statale 163 Amalfitana verbunden,eine 40 Kilometer lange, kurvenreiche Straße, die von Meta di Sorrento nach Vietri sul Mare (oder umgekehrt) führt.

Duftende Zitronenhaine und steile Klippen prägen die Landschaft

Kurz & Knapp

Tipp

Erkunde die schmale Straße mit dem Roller

Highlights

Die Region um Amalfi, Positano und Vietri sul Mare ist berühmt für ihre handgefertigten Keramikwaren.

Besuch der Grotta della Smeraldo

Fiat 500 an der Amalfiküste
Abkürzungen Reisen
F3E5AC57-15F4-4B58-A571-D8B1E138F891

Atemberaubende Ausblicke

Die -Amalfitana- ist wohl die schönste Küstenstraße der Welt.

Für die Tagestour lässt Du Deinen Camper bzw. Dein Wohnmobil am besten an Deinem Stellplatz stehen, denn aufgrund der Verkehrsregeln vor Ort, ist das Befahren der Amalfitana mit einem Wohnmobil verboten. Unser Tipp: miete Dir einen Roller.

Die 40 Kilometer lange Panoramastrecke entlang der Amalfiküste gleicht einem Abenteuer! Hinter jeder Kurve erhascht man neue spektakuläre Ausblicke auf den Golf von Salerno. Die Straße verbindet die Orte Meta und Vietri sul Mare und ist ein Mekka für Motorradfahrer die gerne cruisen, denn schnell geht es nämlich wirklich nicht. Man sollte sich Zeit nehmen, die Landschaft genießen und am besten jede Parkbucht und die Orte nutzen, um einen Stop einzulegen.

Wir haben uns direkt am Campingplatz San Antonio zwei Roller gemietet und sind am Morgen in Vico Equense gestartet und sind bis nach Ravello und zurück gefahren. Wir sind erst am späten Abend zurück gekommen und waren wirklich erledigt, aber der platte Hintern hat sich gelohnt!  

Keramik und kunsthandwerkliche Tradition

Entlang der Amalfitana, werden Dir schnell die Keramik- und kunsthandwerklichen Arbeiten auffallen. Seit Jahrhunderten ist diese Gegend für ihre Keramikarbeiten bekannt.

Die  Keramiken sprühen vor lebendigen Farben und die  kunstvollen Verzierungen und die Verwendung lokaler Motive wie Zitronen, Fische und der berühmten Fliesenmuster bezaubern. Halte unbedingt an einem der Läden an. Die Arbeiten sind nicht günstig, aber eine einzigartige Erinnerung an diese Gegend!

D7F6F041-B595-41E7-8769-123B191961CE

Die Küstenorte

IMG_6618

Praiano

Wer abseits der größeren Touristenströme die noch authentische italienische Erfahrung mit atemberaubender Naturkulisse und gastfreundlichen Einheimischen genießen möchte, ist in Praiano genau richtig. 
 
Mit seiner köstlichen Küche ist Praiano ein wunderbares Reiseziel für Naturliebhaber, Kulturinteressierte und Genießer.

Positano

„Positano geht unter die Haut. Es wirkt nicht real, wenn du dort bist. Es wird verlockend real, wenn du gegangen bist.“ (Zitat John Steinbeck 1953)

Das ehemalige Fischerdorf an der Amalfiküste sieht aus wie gemalt. Am Schönsten kann man die bunten Häuser, die direkt in die schroffen Hänge gebaut sind, von oben betrachten. Schmale Gassen, in denen sich kleine Boutiquen und gemütliche Cafés aneinanderreihen führen zu kleinen Plätzen die zum Verweilen einladen.

 
BA618DF1-6506-400E-8563-F659B6BFCA5F
Amalfitana Gemälde

Amalfi

Die Mischung aus Geschichte, natürlicher Schönheit, Gastronomie und Aktivitäten macht Amalfi zu einem wahrhaft spannenden Reiseziel. Die Stadt strahlt eine einzigartige Energie aus und lässt Dich in eine faszinierende Welt eintauchen, die sowohl Vergangenheit als auch Gegenwart vereint. Egal ob Du die  historischen Stätten erkundest, die Küste entlang wanderst oder einfach nur die einmalige Atmosphäre genießt, Amalfi wird ein unvergessliches Erlebnis mit voller Spannung und Schönheit.

Ravello

Die Panoramablicke von Ravello sind einfach unvergesslich. Von den Klippen aus haben wir das azurblaue Meer bis zum Horizont und die majestätischen Küstenlinien bewundert. Die Sonne taucht die Landschaft in ein warmes, goldenes Licht und lässt die Wellen glitzern. Ein kühler Wind zieht durch die Gassen von Ravello, es herrscht ein gelassenes Treiben und die Menschen wirken entspannt. Wer Kunst und Architektur liebt und der Hitze der Küste entfliehen möchte, sollte Ravello besuchen. Allein der Name klingt wie ein Schokoladenbonbon und zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Wir sind verliebt. Das kleine Örtchen liegt im Hinterland auf der Spitze der Hügel und Berge. In über 300 Metern Höhe dürft ihr euch auf unglaubliche Aussichtspunkte, gigantische Villen und romantische Gassen freuen.

 
0748E46B-0826-4507-B814-1D606A5902B1

Mehr von unseren Reisegeschichten und Abenteuern

Oder Begleite uns auf Intagram und sei Teil unseres Reiseabenteuers

error: Content is protected !!